Montag, 25. April 2016

Selbstständig zu sein, die Entscheidung meiner Selbst...

Nun sitze ich hier vor dem weißen Bildschirm. Schon oft in der letzten Zeit habe ich mir überlegt was wohl aus diesem meinem übervollen Leben gerade für einen Post taugen könnte.
Meine Tage sind so lang das ich manchmal nicht mehr unterscheiden kann ob es gestern oder heute war. Ich kann mich nur mitreißen lassen in der Strömung... wie leicht man da untergeht .
Mal wieder ziemlich knapp. 
Viele Projekte, ein Leben. Wie geht das zusammen?

Meine Kinder werden größer. Erstaunlich zu sehen wie aus einem kleinen Jungen ein Mann wird mit Bart und in einer Ruhe und Sanftmut, mit Anmut und Stärke und allem was mich innehalten lässt um ihn anzusehen, um das Glück zu sehen.
Meine kleine süße wunderschöne Tochter nimmt mich in ihre Arme und ich schmelze. So einfach ist das Leben, verlieben, tanzen, lachen, singen, und an all dem darf ich teilhaben. Ein riesengroßes Geschenk, jeden Tag.
 Es ist ein Glück mit Kindern zu leben. Jeden Tag aufs neue zeigen sie dir die Welt, oder erklären dir das Internet oder sonstwas wovon du keine Ahnung hast. Stellen dein Handy so ein das man damit den Drucker ansteuern kann,  und lachen sich schlapp wenn du schon wieder was auf französisch nicht weist.
Noch vor gar nicht allzu langer Zeit hab ich mich schlapp gelacht, über ihre ersten Schritte. 
Ganz schön schnell so ein Leben.

Ich habe im Laden so viele Projekte gleichzeitig das ich es fast nicht schaffte alle Bälle in der Luft zu halten. Will ich doch jedes mit Herzblut machen und jedes mit Hingabe. 

Aber Gott sei dank ich bin selbstständig, sagen die Leute. Ich kann meine Zeit frei einteilen sagen sie, mir Raum nehmen und es ist immer besser viel zu tun zu haben weil das auch gleich mehr Erfolg, Geld, Anerkennung bedeutet.

Gute Ratschläge bekommt man meist wenn man sie nicht hören will.


Auch wenn sich das vermessen anhört oder undankbar. Es fühlt sich schal an, dieses Hetzen, dieses vermeindliche freie Zeit einteilen (mit Ladenöffnungszeiten sowieso ehr schwierig), dieses Raum nehmen.
Man kann ganz schön schnell aus dem Auge verlieren um was es einem geht im Leben. Nämlich um das Glück seine Kinder in den Arm zu nehmen , Kuchen zu essen und das Universum kennen zulernen.

Ich habe mich nach langem Hin und her dafür entschieden jemanden einzustellen den so einfach das ist selbstständig zu sein so schwer ist es auch und so habe ich selbstständig entschieden das ich Hilfe brauche. Ich habe eine Goldschmiedin eingestellt.

Ich starte heute voller Hoffnung in die neue Woche. Hoffnung das es besser wird dies selbstständige völlig müde Etwas das ich in den letzen Wochen war.
Alles wird gut - nein alles ist gut auch heute wieder.

Während meine Kinder zeichnen und ihr Zimmer aufräumen liege ich nun in der Hängematte im Zimmer meiner Tochter und fädle ein Armband für eine neuen Schmuckkollektion.  Die Katze schnurrt auf meinem Bauch und wir reden über das Meer und über viel Arbeit, über die Liebe und Kuchen und das Universum.

Ohne dieses ganze hin und her und zweifeln und zerrissen sein würde ich dieses Glück das mich umspült wie warmer Wind  vielleicht nur als einen Hauch wahrnehmen.

Das ist es wahrscheinlich das Wahre Geheimnis beide Seiten zu genießen den Sturm und den warmen Wind.

Alles Liebe Martina


Kommentare:

  1. Liebe Martina .................
    wie gut kann ich Dir nachfühlen denn ich kenne dies alles aus eigener Erfahrung . Ich allerdings habe nach 16 Jahren Selbstständigkeit ( .....was bei mir nichts anderes hieß als SELBST und STÄNDIG zu arbeiten und das 7 Tage die Woche......) die Reißleine gezogen und meine Selbstständigkeit aufgegeben und ..................
    siehe da ....plötzlich scheine ich irgendwie mehr Zeit zu haben denn die arbeit kann ich nun endlich auf der Arbeitsstelle lassen und nehme nichts mit nach Hause.......weder Sorgen noch Nöte noch Kummer .
    Ich denke beides hat seinen Vor.- und Nachteil . Man darf sich nur selbst nicht verlieren und wenn doch ........dann kann man froh sein wenn man einen Partner / Mann hat der einem hilft sich wieder zu finden, so wie in meinem Fall :-)

    Alles Guuuute .....bis zum Sommer auf " unserer" Insel

    Chris

    AntwortenLöschen
  2. Kinder erwachsen werden zu sehen, ist etwas vom wunderbarsten, was Mamas erleben dürfen. Mir geht es wie dir, die schönste Tochter unter der Sonne, und ein Sohn, der mein Herz schmelzen lässt.....
    Ich freue mich, dass du das genau so siehst und erlebst...
    Und schön, dass du dir Hilfe holst, bevor es nicht mehr geht. Gut gemacht
    Alles Liebe
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Du bist so mutig und liebevoll - einfach ein großartiger Mensch!

    Papagena

    AntwortenLöschen