Freitag, 21. Mai 2010

Schätze der Vergangenheit




Gestern Abend sind im Goldschmiedekurs gleich zwei Schmuckstücke fertig geworden.
Einmal ein Ring aus einem Hippieschmuck von Kiki's Mutter. Das Oberteil war schon vorhanden und der Ohrclip (der es vorher mal war) wurde nicht mehr getragen. Als Ring erstahlt es nun wie ein neuer Schatz.
Den Anhänger trägt Rebecca heute warscheinlich schon :-).
So einem kleinen Stück sieht man die vielen Arbeitsschritte meist nicht an. Es sind mindestens 10 verschiedenen Arbeitsgänge notwendig um so ein Stück herzustellen. Umso wertvoller wird es dann auch für den der es herstellt.
Liebe Rebecca und liebe Kiki ich denke Euch das ich die Stücke In den Blog stellen durfte.
Ein schönes Wochenende
Alles liebe Martina

Kommentare:

  1. Das sind beides wunderschöne Schmuckstücke, aber der Ring ist mein Favorit, heeerrrrlich!
    Was für einen tollen Beruf du hast!
    Liebe Grüße und ein tolles Pfingstwochenende!
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Verwendung für den einzelnen Ohrclip. Sehr schön geworden ist auch der Anhänger.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Ja.......der Ring ist echt suuuuuuuuuuper geworden. Natürlich musste ich meinen neuen Ring heute sofort tragen.

    Vielen Dank Martina - Dein Kurs zu besuchen macht so viel Spaß!!

    Viele Grüße und ein schönes Pfingswochenende

    Kiki

    AntwortenLöschen
  5. Oooooo ist der ring schoen.ich bin begeistert.Darf ich fragen was so ein schmuckstuck kostet?

    lg conny

    AntwortenLöschen