Montag, 9. Januar 2012

Hofgoldschmiede goes Facebook oder nicht???

Ich werde älter zum einen merke ich es daran das ich hin und wieder gern mal zwei gleiche Socken anziehe zum anderen das ich zu den ein oder anderen Dingen des Lebens nicht mehr die Revolutioneinstellung habe, die ich so gut von mir kenne zu Themen wie zum Beispiel Facebook. Nach langem hin und her habe ich mich durchgerungen, doch für den Laden einen Facebook Acount einzurichten.

Beuge ich mich nur dem allgemeine Druck, doch irgendwie und irgendwo einen Augenmerk mehr auf den Laden, der mir mein täglich Brot sichern soll, zu legen?

Selbst Angela Merkel hat eine Facebookdings. Steigert das als mein Ansehen ohne das andere wirklich hinsehen müssen?
Ein Klick und du bist dabei. Immer schön Hinterherhammeln.
Ich als Kind der DDR habe da ja schon immer eine gespaltenes Verhältniss dazu.

Während ich diese Zeilen schreibe, spüre ich den Revoluzer ganz schön schwer auf meiner Tastaur herumtanzen. So alt und tolerant bin ich wohl dann doch noch nicht. Puh...

Nun jedenfalls ist es passiert. Ich bin mal gespannt, wie sich imaginäre Freunde anfühlen und ob ich nicht doch nächste Woche das Projekt Facebook (ohne Gesicht) für mich als gescheitert erkläre und der Laden das so tragen muss. Welche Erfahrungen habt ihr gemacht???

Alles liebe Martina

Kommentare:

  1. So muss es den menschen vor 60 Jahren gegangen sein, als sie sich dazu durchringen konnten, doch so einen modernen Fernsprechapparat anzuschaffen. Hab keine Angst! man kann bei fb ganz normal sein.... :-)
    Und wie findet man dich dort?
    Lieben Gruss
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  2. Du kennst meine Vorbehalte ... aber auch ich bekenne ...

    AntwortenLöschen
  3. mir geht es ganz haargenau so . . . noch bin ich standhaft, aber ich spür's schon wie's bröselt . . .
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Ich denke man sollte offen sein für neues... es zumindest ausprobieren...
    FB mag ich nicht sonderlich gern, aber es sind darüber schon interessante Kontakte entstanden und das finde ich schön - ich agiere dort als "Geschäftsperson" sowohl mit einer Fanpage, als auch mit einem "normalen" Account, so wie über meinen Blog auch, dass heißt allzu private Dinge kommen dort bei mir nicht zur Sprache - über FB ist der direkte Kontakt zur Aussenwelt oftmals viel schneller und kommunikativer und das tut besonders gut, wenn man in so einer Kleinstadt wie ich lebt ;-)

    Ich gehe gleich mal bei Dir gucken!

    Viele liebe Grüße von
    myriam.

    AntwortenLöschen