Mittwoch, 28. März 2012

Schwimmbad im Keller


Öfters mal was neues. Nachdem ich gestern beschlossen habe nicht mehr gestresst von der Arbeit oder dem überarbeitet sein, meinen Mitmenschen das Leben schwer zu machen, heute morgen die erste Geduldsprobe.

Anruf um 7.00 Uhr "Frau Runge hier spricht Löffler (meine Vermieterin im Laden). Der Keller steht unter Wasser, es gab wohl einen Rohrbruch und das ganze Wasser ist nun im Keller. Die Straße wird aufgerissen und sie haben kein Wasser"

" Ja Danke, ich komme sofort und bringe Wasser mit." sprachs und konnte es nicht so recht glauben.
Also in aller Eile Kanister aus dem Keller (dem trockenen bei uns zu hause) vollgemacht. Haare gekämmt (heute kein Hippie) und in den Laden gefahren.

Leider lagen die Ordner vom Finanzamt ganz weit oben und sind nicht nass. Dafür aber jede Menge Deko. Ist ja eh Frühling und Zeit mal zu entrümpeln.

Nun wird schon den ganzen Morgen hier vorm Laden die Straße mit einem Ohrenbetäubenden Lärm aufgeklopft. Die Armen Bauarbeiter die nur mit ein paar Ohrschützern zwischen sich und dem Lärm arbeiten.

Na wenn das kein Tag ist um mal so richtig gut gelaunt zu sein.
Alles Liebe Martina

Kommentare:

  1. Oh so ein verdimmicher Mist aber auch! Deko, das heißt bei Dir "Kunstwerke"!
    Ich drücke Dir die Daumen, dass der Schaden nicht zu groß ist - alles Liebe von Silke

    AntwortenLöschen
  2. Oh-je... das hatten wir vor ein paar Jahren mal in unserer Werkstatt!
    Wie schnell die Sachen unbrauchbar und kaputt sind, wenn sie im Wasser stehen!
    Und: Holz quillt ja so schön!

    Ich fühle echt mit Dir - das ist alles andere als frühlingshaft!

    Halte durch, es geht vorüber!

    Tröstende Grüße,
    Papagena

    AntwortenLöschen