Dienstag, 22. Juni 2010

Eine Werkstatt und ein Leben und noch so viel mehr...


Ich wünsche euch allen einen schönen Start in die neue Woche (nun ja auch wenn heute schon Dienstag ist). Meine Woche ist wieder voll mit Kindern, Kochen, Haushalt, Schmuck, Anfertigungen, Reparaturen, Kursen und vorallem mit Menschen. Die meiste Zeit am Tag verbringe ich (zumindest Dienstag, Mittwoch und Donnerstags) in der Werksatt. Klar das dieser Ort, besonders wichtig und machmal sogar magisch ist für mich. Viele kleine Dinge bewegen meine Welt und hören mit, wenn ich mich in den Kursen nicht nur übers Schmuckmachen unterhalte.
Wir Menschen haben die Eigenschaft, mit Dingen Geschichten zu sammeln und uns immerwieder zu erinnern, wenn wir sie ansehen. So ist es nicht verwunderlich das ich meine Werkstatt und den Laden vollstopfe mit vielen Erinnerungen und Dingen die mir besonders am Herzen liegen. Für euch heute ein kleiner Einblick in meine Sammlererinnerungswelt.


Die Lampe hab ich damals als ich den Laden eröffnet habe bei Impressionen bestellt. Mindestens ein halbes Jahr später, kamen dann endlich drei von ihnen bei mir an und ich war ziemlich enttäuscht darüber weil sie überhaupt nicht so aussahen wie im Katalog. Unorganisiert wie ich bin, hab ich sie aber vergessen zurückzuschicken und so sind sie bei mir geblieben. Irgendwann hab ich sie dann mit Glasperlen von Christine aufgemöbelt und so ist aus dem hässlichen Entlein doch ein Schwan geworden. Je nach Jahreszeit und Stimmungslage verändern sie sich nun. Immer wieder eine spannend Sache.





Das Glas mit den Lutschern steht gleich neben der Tür. Eigentlich waren sie nur für die Kinder gedacht, doch genau wie ich, werden wohl auch viel Erwachsene an ihre eigene Kindheit erinnert. Die Schale wird doch auch ohne Kinder in der Werkstatt leer. Wenn die Sonne durch die Tür scheint, fängt das ganze an zu leuchten und zieht einen in einem magischen Bann der Kindheiterinnerungen in denen solch ein Lutscher immer eine schöne Erinnerung trägt.



Die Bilder hab ich von einer lieben Freundin bekommen. An der ersten Ausstellung an der sie Ihre Skulpturen ausgestellt hat zogen diese beiden Magnolien bei mir ein und erinnern mich nun immer an den Frühling.

So nun das war ja mal ein langer Post mit viel Text doch geht es ja auch um Austausch in diesem Blog und nicht nur um das herzeigen von Bildern sondern auch um das herzeigen von Gedanken?
Alles Liebe Martina

Kommentare:

  1. Die Idee mit den Lampen finde ich klasse! Danke für den Tipp!
    Dir auch einen tollen Wochenstart!
    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  2. Beim "Blogstöbern" hier gelandet... Wow, was für eine schöne Lampe!! Ich weiß ja nicht, wie sie vorher ausgesehen hat, aber so kann sie sich auf jeden Fall sehen lassen! Schaue mich nun noch ein bischen bei dir um. Liebe Grüße! Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Martina,
    gerade trage ich deine kleine Hibiskusblüte zu einem weißen Sommerkleid und musste deshalb an dich denken :). Ich freue mich immer noch so sehr über dein wunderschönes Geschenk!

    Liebe Grüße und eine tolle Sommerwoche, Nadine
    herz-allerliebst.de

    AntwortenLöschen