Mittwoch, 17. Juli 2013

Name gesucht - Liebe gefunden



Das Wertstoffprojekt geht nun in die große Phase.
Ab Donnerstag werde ich nun mit meinem Stand einen Namen für das Kind suchen.
Die vielen Stunden Arbeitszeit liegen nun in einer winzigen Box auf meinem Werktisch und auch ich staune wie aus einem Knopf einer Pc Taste einem Stift einem Kinderspiel einer ice Teaflasche, Holz und Pallietten so tragbarer Schmuck werden kann.
Ich mag das Projekt wegen der Herausvorderung, weil es sich nicht so fluffig ist wie sonst maches Schmuckstück, weil es eine Tiefgründigkeit in sich trägt die uns alle beschäftigen sollte.

Ist Müll nicht auch etwas Wert? Wann ist etwas wirklich wertlos und aus welcher Sicht?
Es gibt so viele Menschen die sich aktiv damit beschäftigen Müll zu vermneiden, Wertstoffkreisläufe zu schließen und unserer Umwelt im Allgemeinen nicht zu schaden. Ich bewunder sie für ihren Einsatz und ihre Hingabe und bin froh das es immer mehr werden.
Als Goldschmied hat man da oft einen schweren Stand. Gold und Silbergewinnung sind immer fragwürdig und mal ganz abgesehen von den Chemikalien die wir so verwenden ist es nicht gerade der umweltfreundlichste Beruf.
Ich versuche da meinen Weg zu finden. Altgold statt neu gefördert, Zitronensäure statt Chemiebeize keine Verwendung von Koralle oder radioaktiv bestrahlten Steinen.
Nicht nur privat auch im Umgang mit meiner Arbeit bin ich sehr sensibel in meinen Ansichten zur Natur . Umso mehr freue mich mich über dieses Projekt in dem es ja nun mal ganz ganz offensiv Upcycling geht, nicht nur im Verborgenen.
Ich bin gespannt was daraus wird.


Ich freue mich nun auf spannende Namensvorschläge und Gespräche am Schillerplatz und wer weiß vielleicht gewinnt euer Namensvorschlag und ihr damit ein Medallion mit eigenem Erinnerungsstück.

Alles Liebe Martina

Kommentare:

  1. Liebe Martina, ich bewundere Dich und Deinen Einsatz. Die Ketten gefallen mir ausgesprochen gut. Herzlich, Christina

    AntwortenLöschen
  2. Mir kommt ja nichts gescheites in den Sinn..... Aber die Ketten sehen hinreissend aus!!
    Ganz viel Erfolg auf dem Markt wünsche ich dir
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Wow, sehr schön. Wie wärs mit "zweite Chance" oder "second chance"? Das Material wird in Form eines wunderschönes Schmuckstück nochmal gebraucht und erhält so eine 2. Chance zum Lieblingsstück einer Person zu werden. ;-)
    LG
    Claudine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab eine karte für dich ausgefült und in die wahlurne geworfen;) vielleicht hast du glück;)

      Löschen