Freitag, 16. August 2013

Das Leben durch die Brille mit Meerblick sehen

 
 

 

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 


Noch bin ich gar nicht im Hier und jetzt wieder angekommen
 noch fließt mehr Meerwasser durch meine Adern. Zummindest habe ich euch einige Bilder mitgebracht wenn mir Worte auch nicht das Glück beschreiben können was ich die letzten drei Wochen genossen habe.
 In diesen Tagen denke ich wiedermal, ich wäre ein fabelhafter Zigeuner geworden. 
Das Zuhause nur im Herzen.
 Nach drei Wochen im Nirgendwo ist es fast ein wenig schwer wieder die Mails anzusehen, wieder das Telefon anzuschalten, meine Familie hatte ich dabei was also sollte ich auch vermissen?

Wir haben viel gesehen, viel genossen, großartig gegessen und uns wirklich entspannt. 
Was bleibt ist die Sorge das das normale Leben einen wieder überrennt. 

Doch es ist ja immer was man selbst draus macht. 

Es waren wiedermal großartige drei Wochen und ich liebe den Sommer, das Meer, den Sand (ich könnte hier eine unendliche Aufzählung schreiben). 
Auch heute ist das Leben fabelhaft.
Alles Liebe Martina

Kommentare:

  1. Bewahre dir das Gefühl!!
    Wir sind vier Wochen zurück, der Alltag ist längst wieder da - aber im Herzen bin ich noch nicht wirklich zurückgekommen...... Und das ist sehr gut so
    Herzlichst
    yaße

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbare Ferieneindrücke, liebe Martina! Davon kannst Du im Alltag zehren. Herzlich, Christina

    AntwortenLöschen