Freitag, 10. April 2015

Am Meisten gefällt mir alles.








Immerhin hab ich es schon geschafft Anfang April zu schreiben. Es gibt eben auch manchmal Zeit da gibt es Nix zu sagen. Klappe halten auf allen Kanälen. Das zumindest ist mein Beitrag zum Minimalistischen In Style. Ansonsten hab ich es oft nicht so mit minimal. Ich liebe unsere Sammelsurium von Leben, Büchern, Andenken, und Vasen... Ich bin kein Minimalist im verliebt sein, im Kinder liebhaben, im Blumen auf den Tisch stellen.
 Ich bin ehr ein Maximalist im Geschirrspüler vollmachen, im Waschmaschine füllen.
 Ich bin ein Maximalist im Himmelbildersammeln.

Ich schöpfe das Leben in vollen Zügen aus.
Ich bin schwer zu begeistern für einen guten Satz in einem Buch. Ich will das ganze Gute Buch lesen. 
Meinen Kindern versuche ich immer wieder diese Sicht auf die Dinge zu zeigen .  Das gute Leben mit maximal Respekt, Toleranz und Mitgefühl.  Denn auch darin bin ich gern Maximalist im Teilen, im Geben, im Respektieren.
Der Trend zum Minimalistischen setzt sich  leider auch immer mehr auch in diesen Bereichen durch und erschreckt mich oft genug. 

Daher geht raus, genießt das Leben maximal, gebt und nehmt und seid so glücklich wie ihr könnt.

Bei uns ist gerade das schönste Sonnenwetter, quasi Sommer auf Raten. Es gibt demnächst ziemlich maximal großartige Neuigkeiten hier und das genieße ich jetzt mal ziemlich sehr.

Alles Liebe Martina

Kommentare:

  1. Wow, so möchte ich auch können und sein.
    Gespannte auf das Grossartige grüsst
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin Maximalilst im mich vorfreuen - und minimalistisch im nachtragend sein...
    Ich freue mich also auf deinen nächsten Post :)
    herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen